Skip to main content

Unterstützung für Flüchtlinge und Helfer: Neues Bildwörterbuch „Zeig mal!“

Presseinformation Zeig mal_Seite_1_Bild_0002
“Oft stehen Flüchtlinge ebenso wie Behörden und engagierte Freiwillige vor einem Verständigungsproblem. Sprache ist das wichtigste Kommunikationsmittel, über das wir verfügen – jedoch nicht das einzige. Besonders in Erstaufnahmeeinrichtungen und in Gemeinschaftsunterkünften sowie bei (medizinischen) Notfällen hilft das Deuten auf das, was man braucht, um sich ver-ständlich zu machen.”, so der Langenscheidt Verlag in seiner Presseinformation zum neuen Bildwörterbuch „Zeig mal!“.

Dr. Karl Gebauer von Göttingen Hilft sammelt seit einiger Zeit Erfahrungen mit solchen Zeigewörterbüchern und anderen Hilfsmitteln und hatte sich sehr für die schnelle Herausgabe dieses speziell für Flüchtlinge in Deutschland konzipierten Zeigebuchs beim Langenscheid Verlag eingesetzt. Daher freut es uns sehr, dass der Verlag nun kurzfristig solch ein Zeigebuch speziell für Flüchtlinge für eine Schutzgebühr bereit stellt.

Presseinformation Zeig mal_Seite_1_Bild_0004 Presseinformation Zeig mal_Seite_1_Bild_0003

Aufgrund der guten Erfahrungen und Rückmeldungen in den Not-Erstaufnahmeeinrichtungen in Rosdorf und Adelebsen mit mehreren von Göttingen Hilft angeschafften Zeigewörterbüchern, die aber bisher eher für Touristen konzipiert waren, möchten wir die Helfer weiterhin ermutigen und unterstützen, solche “Bilderbücher” einzusetzen.

Göttingen Hilft bitte daher um Spenden, um solche Zeigebücher und andere Hilfsmittel für die Kommunikation zwischen Hilfesuchenden und Ehrenamtlichen in größeren Stückzahlen anschaffen zu können. Spenden können auf das hierzu eingerichtete Konto bei der Arbeiterwohlfahrt

AWO Kreisverband Göttingen e.V.,
Sparkasse Göttingen,
IBAN DE97 2605 0001 0000 5068 08;
BIC: NOLADE21GOE

unter dem Stichwort “goettingen-hilft Sprache” getätigt werden.

Das Zeigewörterbuch kann zudem direkt beim Langenscheid Verlag als 10er Pack für eine Schutzgebühr von 1,50€ / Exemplar (15,00€/Verpackungseinheit) bestellt werden.

http://www.langenscheidt.de/Zeig-mal-Schnell-kommunizieren-mit-Bildern

Weitere Informationen gibt es auch in der Presseinformation Zeig mal des Verlags.

refugeeguide.de – Willkommen in Deutschland!

Die Internetseite refugeeguide.de bietet eine Orientierungshilfe für Besucher, Geflüchtete und zukünftige Bürger Deutschlands. Er dient der Orientierung in der ersten Zeit des Aufenthaltes. Diese Orientierungshilfe richtet sich speziell an Geflüchtete, die noch nicht an staatlichen Integrations- und Deutschkursen teilnehmen können. Das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) bietet keine solche Orientierungshilfe an (Stand: September 2015).

Es gibt den refugeeguide online in folgenden Sprachen / Languages

deutsch
englisch / english
französisch / français
arabisch / العربية
pashto / ‏پښتو‎
persisch (farsi/dari) / فارسی
serbisch / srpski
serbisch / српски
albanisch / shqiptar
mazedonisch / македонски

oder zum download:

Was heißt EKG auf Arabisch?

Wir möchten kurz auf die unten verlinkte Broschüre aus Hamburg, die Dr. Christina Kayales mit Helfern auf die Schnelle fürs Krankenhaus entwickelt hat hinweisen.

Die Broschüre entstand nach einer Besprechung im Krankenhaus. Wegen fehlender Dolmetscher ging es darum, zumindest notdürftig eine Hilfe für die Mitarbeitenden im Krankenhaus anzubieten. Entsprechend wurden Fragen und Anweisungen für die ZNA, auf Station und auf der Kinderstation gesammelt. Diese wurden von Ehrenamtlichen übersetzt.

PDF Datei: Was heißt EKG auf Arabisch

Lehrende für „Deutsch im Alltag“ gesucht

Caritas sucht ehrenamtliche Deutschlehrer/innen für Flüchtlinge.

Göttingen. Das Caritaszentrum St. Godehard sucht dringend weitere Menschen, die Flüchtlingen ehrenamtlich Deutsch beibringen. Das Angebot „Deutsch im Alltag“ wurde im Frühjahr begonnen. Neben eher schulischen Lerneinheiten werden Flüchtlinge auch in ihrem Alltag begleitet.

Wer Interesse hat und weitere Informationen möchte, kann sich an Barbara Matusche wenden, Godehardstraße 18, Telefon 05 51 / 9 99 59 13, E-Mail matusche@caritas-goettingen.de.