Skip to main content

Kinder dieser Welt – Fachforum Betreuungsperspektiven minderjähriger Flüchtlinge

Kinder dieser Welt 2016_Seite_1 Kinder dieser Welt 2016_Seite_2

Donnerstag, 18.Februar 2016
9.30 bis 16.00 Uhr
Neues Rathaus Göttingen, Ratssaal

Krieg, Gewalt und Vertreibung machen weltweit Millionen Kindern und ihren Familien das Leben zur Hölle. Flucht ist für diese Kinder und ihre Familien der einzige Ausweg aus ihrer Not. Doch auf der Suche nach Sicherheit müssen sie alles zurücklassen, was ihnen lieb und teuer ist. Es ist eine Zeit der Angst und eine äußerst traumatische Erfahrung – besonders für Kinder, die während der Flucht ihre Eltern verlieren.

Von den rund 800.000 geflüchteten Menschen ist jeder Dritte minderjährig. Rund 30.000 Kinder und Jugendliche sind ohne Eltern oder andere Angehörige nach Deutschland gekommen. Sie haben oftmals nichts, außer die Kleider, die sie tragen.

Geflohene Kinder und Jugendliche brauchen unseren Schutz und unsere besondere Aufmerksamkeit.

Für geflüchtete Kinder ist es besonders wichtig, Momente einer unbeschwerten Kindheit erleben zu können. Jedoch sind diese in den überfüllten Unterkünften mit häufig schwer belasteten Erwachsenen sehr
rar.

Wir wollen mit diesem Fachforum insbesondere der Frage nachgehen, wie wir geflohenen Kindern und auch Jugendlichen das Ankommen erleichtern können. Dabei wird der Blick auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen gerichtet sein, um auch aus dieser Perspektive Hinweise darauf zu bekommen, wie ihre wirksame Integration in unsere Gesellschaft auf den Weg gebracht werden kann.

Programm

Begrüßung 9:30 Uhr
Stadtrat Siegfried Lieske
Landrat Bernhard Reuter
Dr. Volker Bullwinkel, AGW

Vorträge

Pädagogische Herausforderungen im Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen  9:50 Uhr
Christian Stoll, Jugendhilfe Südniedersachsen e.V.

Psychiatrisch-psychotherapeutische Arbeit mit minderjährigen Flüchtlingen 10:35 Uhr
Christine Kießling, Asklepios Fachklinikum Göttingen

Das Programm „WillkommensKITAS“ in Sachsen 11:25 Uhr
Axel Möller, Deutsche Kinder– und Jugendstiftung

Mittagspause 12:15 Uhr

Erfahrungsbericht Betreuung von Flüchtlingskindern in Wohnanlagen 12:45 Uhr
Julia Schneeweiß, Bonveno Göttingen gGmbH

Das Sprachförderprogramm KIKUS in der Erstaufnahmeeinrichtung Friedland 13:00 Uhr
Dr. Edgardis Garlin, Zentrum für kindliche Mehrsprachigkeit

Moderierte Fachforen

mit Impulsreferaten zu den Referatsthemen 13:45 Uhr
Leitfragen:
• Wie kommt das Thema Flüchtlingskinder in meinem beruflichen Alltag an?
• Was brauchen die Kinder und Jugendlichen?
• Welche fachlichenHerausforderungen sehe ich fürmeineArbeit?
• Welchen Unterstützungsbedarf habe ich?

Kaffeepause 15:00 Uhr

Ergebnispräsentation im Plenum 15:20 Uhr

Abschluss 16:00 Uhr

Moderation: Dr. Volker Bullwinkel

 

Unsere Referentinnen und Referenten

Christian Stoll
Fachteamleiter betreutes Wohnen für unbegleitete minderjährige
Flüchtlinge bei der Jugendhilfe Südniedersachsen e.V. (JSN)

Christine Kießling
Fachärztin in der Abteilung Psychiatrische Institutsambulanz Kinder–
und Jugendpsychiatrie des Asklepios Fachklinikums Göttingen

Axel Möller
Leiter des Programms „WillkommensKitas“ bei der Deutschen
Kinder- und Jugendstiftung, Regionalstelle Sachsen in Dresden

Julia Schneeweiß
Koordinatorin Kinderbetreuung bei der Bonveno Göttingen gGmbH

Dr. Edgardis Garlin
Promotion im Fach Deutsch als Fremdsprache zumThema kindliche
Mehrsprachigkeit; Begründerin und Leiterin des KIKUS-Programms;
Vorstand im Zentrum für kindliche Mehrsprachigkeit e.V.

Veranstalter

AGW – Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege in Stadt und Landkreis Göttingen

Jugendamt des Landkreises Göttingen
Fachbereich Jugend der Stadt Göttingen

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Veranstaltung ist kostenfrei.