Skip to main content

Pflanzaktion “Wurzelschlagen 2.0”

Pflanzaktionen für und mit neu zugewanderten Flüchtlingsfamilien am 24. Oktober und 14. November

Der Verein Internationale Gärten e. V. Göttingen möchte gemeinsam mit neu zugewanderten Flüchtlingen im Internationalen Garten Geismar und im Friedensgarten Grone Beerensträucher und Obstbäume pflanzen. Bei einem anschließenden internationalen Imbiss lädt der Verein zum Kennenlernen und Austausch ein.

Die Pflanzaktion soll für die neu zugewanderten Flüchtlingsfamilien einen symbolischen und realen Anfang zum “Wurzelschlagen” in Göttingen bedeuten. Die Flüchtlinge können dabei neue Kontakte knüpfen, ihre natürliche Umwelt kennenlernen oder eine Parzelle in den Internationalen Gärten erwerben.

Mitglieder aus Umweltverbänden, Kleingartenvereinen, Migrantenvereinen und interessierte Einzelpersonen sind herzlich willkommen, bei dieser Aktion mitzuwirken.

Über das Netzwerk “Interkulturelle Gärten” wird der Göttinger Verein versuchen, die zahlreichen Garteninitiativen landesweit zu motivieren, ähnliche Pflanzaktionen als Teil der “Willkommenskultur” in ihren Städten und Gemeinden zu realisieren.

Für die Aktion “Wurzelschlagen 2.0“ bittet der Verein noch um Spenden. Über eine Unterstützung mit Beerensträuchern, Obstbäumen und Gartengeräten durch Göttinger Gartenbetriebe und Gartencenter würden sich die Veranstalter ebenfalls freuen.

Die Pflanzaktionen sind geplant für Samstag, 24. Oktober (Internationaler Garten Geismar), und Samstag, 14. November (Friedensgarten Grone), jeweils in der Zeit von 13-17 Uhr.

Kontakt zum Verein gibt es unter Telefon (0551) 3096519 oder per Mail an info@internationale-gaerten.de. Mehr Infos zum Verein gibt es außerdem unter http://internationale-gaerten.de/.