Skip to main content

Pressemitteilung der Stadt Göttingen zu “Großen Breite” und “Weißes Haus”

PressekonferenzStadtrat Siegfried Lieske hat in Vertretung von Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler im Rahmen einer Pressekonferenz am Donnerstag, 26. Mai 2016, für die Verwaltung zur Situation in den Göttinger Flüchtlingsunterkünften „Große Breite“ und „Weißes Haus“ (Hagenweg) sowie zu den weiteren Planungen der Stadt Stellung bezogen. Die Bewohner der beiden Häuser sollen nach den Vorstellungen der Stadt am 7. Juni – teilweise vorübergehend bis Anfang August – in die Flüchtlingsunterkunft am Anna-Vandenhoeck-Ring umziehen, weil die Stadt im „Weißen Haus“ eine Unterkunft für geflüchtete Frauen einrichten und das Haus in der Großen Breite grundlegend von einem Kakerlakenbefall befreien will.

Die offizielle Mitteilung der Stadt Göttingen kann hier eingesehen werden:  https://www.goettingen.de/magazin/artikel.php?artikel=19117&menuid=1910&topmenu=637

Ein Kommentar von Göttingen Hilft folgt in Kürze.